StartseiteHighlights

Die letzte Bauphase stellt uns in jeder Hinsicht vor große Herausforderungen.
Es sind noch viele Rechnungen zu bezahlen.
Trotzdem sind wir sehr glücklich und zuversichtlich, daß der Stupa noch dieses Jahr fertig wird.
Danke an euch, die uns soviel Mut gegeben haben.
Danke für jede Unterstützung.
In großer Verbundenheit.

Liebe Grüße von Sunim,

Elisabeth

Mit großer Freude durfte ich im Juli 2019 den obersten Teil des Stupa in Wagram vergolden.
Es wurde die Krone, der Mond, die Erde und der flammende Juwel vergoldet.
Der verzinkte Stahl wurde von mir zuerst leicht geschliffen um eine möglichst glatte Oberfläche zu bekommen. Danach entfettete ich die Oberfläche mit Aceton. Dann wurde zwei Mal vorgrundiert auf Kunstharzbasis.
Nachdem die Grundierung durchgetrocknet war, wurde das Anlegeöl aufgetragen, französische Mixtion 12 Std., dient als Kleber und bleibt bei jeder Temperatur und Witterung beständig und elastisch.
Nach einer Trocknungszeit von ungefähr 17-20 Std., kam das 23 karätige Dukatendoppelgold (Blattgold) darauf. (8x8cm große Blättchen)
Als die jeweiligen Teile, gesamt Fläche von über 9m2, vergoldet waren, kehrte ich das überschüssige Gold mit einem weichen Haarpinsel vorsichtig ab.
Die Oberfläche bekommt keinen Schutzüberzug, dieser wäre nur schädlich, weil er zu große Oberflächenspannung erzeugen würde.
Gold und Mixtion bleiben Jahrzehnte lang elastisch und somit schön.

Ich freue mich schon darauf, wenn der Turm und meine vergoldeten Teile aufgebaut werden und das Gold kilometerweit zu sehen ist und somit auf einen wirklich beeindruckenden Friedens-Stupa in unserer Gegend hinweisen!

Es war mir wirklich eine große Freude, bei einem kleinen, aber doch sehr wertvollen Teil, mitwirken zu dürfen!



Vielen Dank und freundliche Grüße,

Bernadette Künigl

Vergoldermeisterin und Restauratorin
3133 Traismauer

Die Pilgerfahrt von Earth Caravan für Frieden und Gerechtigkeit nach Srebrenica hat mit Gebeten und spiritueller Musik im Friedensstupa begonnen. 
Die Teilnehmer aus Japan mit ihrem Priester, Vertreter aus Italien, Israel ,Österreich und vielen Teilen der Welt möchten ein Zeichen setzen für mehr liebevolle Zuwendung und Gebeten für die zahlreichen Kriegs Gefallenen.
Sie beten für die verstorbenen Seelen und die vielen Menschen die unterdrückt sind durch vielfältiges Leiden.
Es war eine wunderbare Begegnung vereint um das Bemühen für Frieden, Gerechtigkeit und dem Bemühen für ein respektvolles Miteinander auf dem kleinen Planeten Erde im Geiste des Lotos Sutras

Alles Liebe,
die Stupa family

Konzert für den Frieden - 17. Juni 2019

Dondub Namgel Lama

Vortrag mit Hyon Gak Sunim

Interreligiöser Dialog im Stupa

Mantra

Daten und Fakten

Lesung mit Anja Camiaris von Oertzen


ImpressumKontaktIhre Meinung zum StupabauAnmeldung Newsletter
2006 - Alle Rechte vorbehalten - created by www.bics.ch